| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Reichweite und Gerätewahl
 1
26.12.07 00:30
ST002 
26.12.07 00:30
ST002 
Reichweite und Gerätewahl

Hallo...
Ich bin ganz neu hier und verstehe (noch) nicht viel von Amateurfunk und allem was damit zu tun hat.
Ich habe bisher leider nirgends eine Antwort auf meine Frage gefunden...

Ich suche eine Möglichkeit, mit einem Freund per Funk zu kommunizieren.
Die Entfernung beträgt laut GoogleEarth 1,40 Kilometer. Mit den günstigen Motorla Funkgeräten aus dem Manor hat es leider nicht geklappt. Obwohl ich damit schon grössere Distanzen überwunden hatte.

Wir überlegen uns nun, bessere Geräte zu kaufen. Haben allerdings keine Ahnung für was wir uns entscheiden sollen.
Sollten wir es einfach mit teureren Geräten versuchen?
Es sollten Handgeräte sein, damit wir sie auch für Vereinszwecke einsetzen können.

Könnt ihr mir einen Rat geben?
Soll es PMR oder CB Funk sein?
Kennt ihr ein gutes und günstiges Gerät für soche Zwecke?
Ich hab hier mal was bei conrad.ch gefunden: PMR-FUNKGERÄTESET TOPCOM TT9100

Besten Dank!

26.12.07 20:13
HB9DWW 

Administrator

26.12.07 20:13
HB9DWW 

Administrator

Re: Reichweite und Gerätewahl

Ciao Reto

Nach nun erfolgter Registrierung begrüsse ich dich im Forum.

Zu deinen Fragen:

1,4 Kilometer ist tatsächlich keine grosse Distanz. Es kommt jedoch nicht allein auf die Distanz, sondern auch auf die Topografie bzw. darauf an, ob sich die Gesprächspartner in oder ausserhalb von Gebäuden aufhalten.
Auch bei den Funkgeräten gibt es deutliche Unterschiede. Professionelle PMR-Geräte haben meist eine längere Antenne, die sich vor allem auf Empfang besser bewähren. Bei PMR446 ist eine Lambda/4-Antenne ca. 17cm lang.
CB-Geräte (27MHz) haben zwar meist mehr Ausgangsleistung als die PMR-Geräte. Eine ebenbürtige Antenne von Lambda/4 ist allerdings schon ca. 2.75m lang. Da wird schnell klar, dass man mit portablen Geräten nur verkürzte Antennen mit dementsprechend kleinerem Wirkungsgrad verwenden kann. Ausserdem gibt es in diesem Frequenzbereich sporadisch auch Überreichweiten, so dass dein lokaler Sendebetrieb empfindlich gestört werden kann.

Alternativen um auch mit PMR446-Geräten grössere Reichweiten zu erzielen, ist die Anwendung von Internet-Gateways. Informationen dazu findest du unter http://www.satzene.ch/pmr446.

Unter Amateurfunk versteht man die Beschäftigung mit Funk auf den Frequenzbändern des Amateurfunks (http://www.uska.ch/hfvhf/d_index.html. Um dieses Hobby ausüben zu dürfen, muss man eine Prüfung als Funkamateur ablegen. Im Unterschied dazu kann man im CB-Funk und auch bei PMR446 ohne Prüfung Geräte erwerben und betreiben. Beim CB Funk http://www.bakom.ch/themen/frequenzen/00...ex.html?lang=de muss allerdings wie beim Amateurfunk eine Konzession gelöst werden.

Wenn du uns noch etwas genauer beschreibst wie und in welcher Umgebung die Geräte eingesetzt werden sollen (du schreibst z.B. für Vereinszwecke), dann können wir vielleicht noch weitere Tipps geben.

73 de Peter, HB9DWW

27.12.07 16:20
ST002 
27.12.07 16:20
ST002 
Re: Reichweite und Gerätewahl

Danke viel Mal für deine Antwort!

Also hier noch ein paar weitere Angaben:
-Zwischen dem Freund und mir (1,4Km) liegt ein kleiner Hügel und einige Gebäude. Ausserdem waren wir beide in unseren Zimmern, als wir versuchten eine Verbindung herzustellen. Sichtkontakt konnte also nicht bestehen. Ich denke, es lag an dem Hügel und den Gebäuden dass wir uns nicht hören konnten.

Die Geräte, welche wir benutzten haben Folgende Bezeichnung: Motorola T4502
Sie kosteten zusammen gerade mal 50.- Franken.

Hier ein Link zum Gerät:
http://www.promarkt.de/Motorola-T4502-Ta...nerID=ZANOX&;ProgramID=1057330408590418944&et_cid=&et_lid=

Wir würden Funkgeräte gerne auch in Wäldern und Skigebieten einsetzen. Da wir Leiter in einem Verein sind wären wir oft froh, wenn wir anstatt dem Handy ein Funkgerät verwenden könnten.

Vielleicht kennt jemand gute PMR Geräte, welche nicht all zu teuer sind. Ich denke da an 100 bis 200 Franken pro Stück. Bei Conrad fand ich eine grosse Auswahl solcher Geräte. Ich weiss allerdings nicht, wie ernst ich die Teschnischen Angaben nehmen kann...

Vielen Dank für die Bemühungen!

03.01.08 09:26
HB9DWW 

Administrator

03.01.08 09:26
HB9DWW 

Administrator

Re: Reichweite und Gerätewahl

Deiner Beschreibung nach ist es tatsächlich schwierig mit diesem Equipment diese Distanz zu überbrücken.

Es ist zwar nicht ausgeschlossen, dass ihr mit besseren Funkgeräten Erfolg habt, aber eben auch nicht garantiert. Dies gilt auch für den Einsatz in Wäldern und auf den Skipisten.

Die guten PMR-Geräte sind leider nicht die billigsten und meist mit Preisen über Fr. 200.-

Ein preiswertes Gerät aber eher für den stationären Einsatz ist das ALAN base446. Es fällt vor allem wegen seiner langen Teleskop-Antenne auf. Bezug z.B. via Distrelec und Conrad.

Sehr gute Handgeräte sind z.B. auch das Yaesu VX-146, VX-246 oder auch das Albrecht Tectalk Pro oder Tectalk Pro mobil.

Manchmal kann aber auch ein Standortwechsel um wenige cm oder Meter eine deutlich grössere Reichweite bewirken.
Als allgemeine Regel gilt, die Antenne so hoch und frei wie möglich zu halten.

Hoffe dass du damit eine Entscheidung fällen kannst.

Gruss Peter

14.03.09 21:00
HB9ELO 
14.03.09 21:00
HB9ELO 
Re: Reichweite und Gerätewahl

Hallo Peter

Die Vorteile gegenüber CB-Funk sind nun auch mir aus deinen Angaben im Forum klarer.

Das TectalkPro XL mobil-D wird im www.albrecht-online.de allerdings nur für Deutschland zulässig angeboten. Sonst wäre das für mich persönlich der Favorit, weil klein und mit zwei Antennen. Ausserdem bietet es auch Scanning wie die "Grossen".

Die grösseren Geräte (Vertex VX-146 und Alan HP446) scheinen mir zu bulkig und bieten gemäss Händlerangaben nicht mehr (oder doch?).
Für dich, Reto könnte im Outdoor-Sportbereich allerdings "ARTS - Outer Range Function" beim Vertex von Bedeutung sein. Dies ist auch das Gerät, welches die REGA (umgebaut) als Notrufgerät für Bergsteiger anbietet.

Besten Dank Peter und 73 de Andi, HB9ELO

 1